Written Matter

Doubt

Doubt
I think of doubt not as an absence of knowing, but rather as another form of knowing; an un-knowing, or dis-knowledge, a pre-stage of knowing, or maybe even a multi-knowledge (after all, it contains lots of yet unknown knowledge). It is a liminal phase, one you shouldn’t fear or try to fill with certain knowledge as quickly as possible, but one that you can use to get ahead, to get somewhere you would never had gotten to if you had only known, instead of un-known.

Zweifel
Ich betrachte Zweifel nicht als Abwesenheit von Wissen, aber eher als eine andere Art von Wissen; ein nicht-Wissen, ein Vorstadium des Wissens, oder vielleicht sogar ein multi-Wissen (schliesslich hat es viel noch unbekanntes Wissen in sich). Es ist eine liminale Phase, die man nicht fürchten oder so schnell wie möglich mit bestimmtem Wissen füllen sollte, aber die man benutzen kann um weiter zu kommen, irgendwo hinzugeraten wo man nicht gekommen wäre wenn man nur gewusst hätte, statt nicht-gewusst.

(Jan. 2017)